Projekt

DeGeb

Projektbeginn 11/2018
-
Projektende 10/2021

Das Beheizen von Gebäuden macht einen wesentlichen Anteil der CO2-Emissionen aus. Die Wirkkraft von nachhaltigeren Optionen wie der Nutzung von erneuerbaren Energien hängt jedoch davon ab, inwieweit diese von Wohnungseigentümern und -mietern ausgewählt werden – und somit letztendlich vom zugrundeliegenden Regulierungsrahmen und den vorhandenen Anreizen. DeGeb untersucht daher wie unterschiedliche Rechtsformen individuelle Entscheidungen beeinflussen und gesamtwirtschaftlich, in Hinblick auf eine Dekarbonisierung des Gebäudewärmesektors, wirken.

Zur Projektwebseite