6. Forum Klimaökonomie

CO2 Bepreisung – Von der Theorie zur Praxis

18 Nov 2019
10117 Berlin
Kalkscheune, Johannisstraße 2
Nur auf Einladung
Konferenz

Das Klimakabinett der Bundesregierung hat mit dem Beschluss „Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030“ konkrete Maßnahmen für die Erreichung des Klimaziels für 2030 skizziert. Zur Zeit wird mit Hochdruck an der konkreten Ausgestaltung der Maßnahmen im Klimaschutzgesetz gearbeitet, das bis Jahresende beschlossen werden soll.

Langfristig wird die Bepreisung von CO2 durch ein Emissionshandelssystem eingeführt, allerdings ist der geplante Einstiegspreis von 10 € umstritten. Die konkrete Ausgestaltung des Klimapakets der Bundesregierung wirft etliche weitere Fragen auf: Wie würde sich ein separates Emissionshandelssystem auf die Wettbewerbsfähigkeit auswirken? Wie sollte eine Rückverteilung der Einnahmen aus einer CO2-Steuer sozial gerecht gestaltet werden? Welche weiteren unterstützenden Maßnahmen zum Klimaschutz sind neben der CO2-Bepreisung notwendig? Wie kann der deutsche Emissionshandel mit dem europäischen Emissionshandelssystem und anderen Maßnahmen der Europäischen Kommission in Einklang gebracht werden?

Diese und weitere Fragen wollen wir auf dem 6. Forum Klimaökonomie gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Prof. Ottmar Edenhofer wird das Forum mit einer Keynote einleiten. Zu seinem Beitrag haben wir Kurzimpulse von Mitgliedern des Umweltausschusses des Deutschen Bundestags erbeten, Danach werden in vier Breakoutgroups spezifische Aspekte des Klimaschutzprogramms diskutiert. Das 6. Klimaforum wird von Carolin Roth moderiert.

Eine Teilnahme ist nur mit persönlicher Einladung möglich. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Klimaforum@ifw-kiel.de.

Hier finden Sie das Programm als PDF zum Download.