Energie, Wirtschaft und Klima im Wettbewerb?

Hintergrundpapier zum 2. Forum Klimaökonomie

Energie- und Klimapolitik werden nicht nur in einem Atemzug genannt und als integriert wahrgenommen, sondern auch politisch zunehmend unter einem Dach vereint. Doch die Fragen bleiben:

  • Ist die Erreichung klimapolitischer Ziele nur auf Kosten der Wirtschaft möglich?
  • Müssen energiepolitische Maßnahmen besser koordiniert werden?
  • Welcher Strategie sollte die europäische Klimapolitik langfristig folgen?
  • Wie gelingt es, den Abbau fossiler Energie langfristig zu stoppen?

Das Hintergrundpapier zum 2. Forum Klimaökonomie "Energie, Wirtschaft und Klima im Wettbewerb?" gibt Antworten zu diesen und weiteren Fragen aus den aktuellen Forschungsarbeiten der Projekte des BMBF-Förderschwerpunktes „Ökonomie des Klimawandels“. Die Vielfalt der potentiellen Fragestellungen spiegelt sich dabei in der Diversität der Projekte und ihrer Forschungsarbeiten wider. Die betrachteten Themen umfassen globale Aspekte – wie die Verteilung von Ressourcengewinnen über Zeit und Raum – ebenso wie regionale Fragen – wie die gerechte Verteilung von Anlagen zur Wind- und Solarenergieerzeugung.

Die AutorInnen möchten sich an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung der Projekte aus dem Förderschwerpunkt bedanken, die Texte zu ihren Projekten beigesteuert und dieses Papier in der Entwurfsfassung ergänzt und kommentiert haben. Die beteiligten Projekte und die an ihnen beteiligten Forschungspartner sowie die mitwirkenden Personen sind im Papier genannt.

Authors

Klaus Rennings
Katrin Sommerfeld
Johann Wackerbauer

Info

Publication Date